Button to close the main navigation menu

Royale Bläsermusik an europäischen Höfen

Konzert der Berliner Oboen-Bande

Termine

22.08.2021, 16:00 Uhr

→ Tickets buchen

Leitung

Xenia Löffler

Christian Beuse

Ein Ensemble aus Oboen und Fagotten: Was heute ungewöhnlich erscheinen mag, war vor 300 Jahren am französischen Hof des »Sonnenkönigs« Ludwig XIV. wichtiger Teil der königlichen Repräsentation. Nicht nur die große Anzahl der Instrumentalisten, sondern vor allem das hohe Niveau, auf dem sie musizierten, trugen zur Selbstdarstellung des absolutistischen Herrschers bei.
Errungenschaften im Instrumentenbau – die Entwicklung von der Schalmei zur Oboe mit flexiblerem Klangausdruck – steigerten die Attraktivität des Instruments. Namhafte Komponisten schrieben zahlreiche Werke für die »Douze Grands Hautbois« des Sonnenkönigs, ein Ensemble, das sich aus zwölf Oboisten und Fagottisten zusammensetzte. Dem französischen Vorbild folgend entstanden an vielen Höfen Europas sogenannte Oboen-Banden.

Das Programm der Berliner Oboen-Bande präsentiert eine Auswahl jener Werke, die im Rahmen eines Workshops mit Studierenden der Universität der Künste Berlin und der Musikhochschule Leipzig im Sommersemester 2021 erarbeitet wurden.

Das Konzert wird unterstützt von Kulturfeste im Land Brandenburg e.V. zusammen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Foto: Xenia Löffler